Green Freight Europe – Event

Vor genau 2 Jahren wurde GFE - die Green Freight Europe Initiative - mit dem Ziel der europaweiten Messung und Reduzierung von CO2 in der Logistik gegründet.

Am 12. März 2014 kommen die Mitglieder aus ganz Europa zum Open Day und am Tag darauf zur Generalversammlung nach Österreich. Sie wollen die Aktivitäten der umtriebigen Österreicher kennenlernen und da tut sich der willkommene Anlass auf, das neue und wahrscheinlich nachhaltigste Logistikgebäude Europas, das LT1 in Hörsching, kennenzulernen.

Zahlreiche Verlader, Logistiker und Partner sind der Einladung gefolgt und wurden am 12. März 2014 herzlich vom GFE und Schachinger-Team in Empfang genommen. Anwesend waren auch die Mitgründer Zentralverband der Spediteure und LKW Walter.

Die etwa 80 internationalen Gäste wurden von Peter van der Sterre und Max Schachinger begrüßt und vom Ablauf des Events und des nachhaltigen Denkens von Schachinger Logistik überzeugt.

Spätestens die Keynote-Rede zum Thema Klimawandel und Nachhaltigkeit von Frau Prof. Kromp-Kolb weckte das rege Interesse der Teilnehmer. Frau Prof. Kromp-Kolb brachte den Besuchern sehr neue Erkenntnisse - aus einem vielleicht anderen Blickwinkel, wie sie meinte - zum Thema CO2 und Temperaturanstieg, sowie Globalisierung & Fortschritt in der Technik nahe.

Am Nachmittag standen individuelle Workshops zum Thema Best Practice und Aerodynamik auf dem Programm. Anschließend folgte das Highlight: die Besichtigung des Leuchtturms LT1.

Die Führung wurde von Herrn Max Schachinger geleitet. Gestartet wurde im Altbestand, um den Besuchern den Kontrast hinsichtlich Bauweise, Heiz- und Kühltechnik, Energieeffizienz sowie dem Materialmix zwischen Alt & Neu zu zeigen.

Da nicht alle Gäste mit den Abläufen eines Logistikers vertraut waren, erläuterte Herr Haiden die einzelnen Schritte. Auch wurde das vollautomatisierte Hochregallager unseren internationalen Gästen gezeigt und von ihnen bewundert.

Max Schachinger erklärte stolz, wie es trotz des harten Wettbewerbs im Kerngeschäft durch starke und kompetente Partner möglich war, ein solches Projekt auf technisch, energetisch, wirtschaftlich und planerisch so hohem Niveau realisieren zu können.

Abschließender Höhepunkt der Tour war ein Networking im oberen Bereich des LT1 mit Blick über die gesamte Logistikhalle und auf deren Prozesse.

Es bestand reges Interesse und es wurden viele Fragen gestellt, ehe Max Schachinger und Herr Jaetsch unsere internationalen Gäste zum Gala-Dinner in unserem hauseigenen Betriebsrestaurant (Regionale Bio-Frischküche) einluden.

Am 13.März 2014 widmete man sich in der Generalversammlung den vielen laufenden Aktivitäten. Die langfristig installierten Arbeitsgruppen stellten ihre Ergebnisse vor und die Ziele für die nächsten Jahre wurden abgestimmt.

Die Gastgeber bekamen auch in den darauffolgenden Tagen sehr viel positives Feedback. Der österreichische Charme und die authentisch engagierte und herzliche Firmenkultur stärkten viele bei Ihren Ambitionen, die wirtschaftlichen Aktivitäten ganzheitlich und nachhaltig auszurichten.

Detaillierte Infos unter www.greenfreighteurope.eu