Besuch des WU-Studiengangs „Supply Chain Management” im Schachinger Logistikpark

Der international sehr renommierte Masterstudiengang „Supply Chain Management“ bildet die zukünftigen Fachkräfte für die Logistikbranche aus. Für Einblicke in die Arbeitswelt der Logistik neben der akademischen Ausbildung braucht es Exkursionen zu spezialisierten Unternehmen wie Schachinger Logistik.

Dementsprechend konzentrierte sich Geschäftsführer Max Schachinger in seiner Einführung zum Unternehmen auf die branchenspezifische Ausrichtung des Unternehmens. Nachhaltigkeitsmanagerin Inge Hiebl wiederum stellte das Nachhaltigkeitsprogramm anhand der Themen Mitarbeiter und Fuhrpark vor. Nach der gemütlichen Mittagspause im firmeneigenen Gastgarten führten Facilitymanager Josef Lanzersdorfer und Kfm. Leiter Gregor Schenkenfelder in die Branchen Paketdienst sowie Marken & Frische ein. Die Führungen endeten im neuen LT1, um den Studierenden die Vereinbarkeit von ökologischen und ökonomischen Zielsetzungen anhand des wohl nachhaltigsten Logistikgebäude Europas zu demonstrieren.

Der Besuch der Studierenden fand seinen Abschluss mit einem Vortrag von Dr. Bartosz Piekarz über die spezifischen Abläufe und Anforderungen im Arbeitsfeld Logistik. Das Angebot von begleiteten Diplomarbeiten und Praktika unterstreicht die Relevanz der Schachinger Logistik als zukünftigen Arbeitgeber.